Unser Kinderflohmarkt - an schönen Tagen sind wir hier:


Samstags       Bergedorf 

Sonntag          1x jährlich Piratini-Markt, ELBE-EKZ, Termin siehe Zeitung

 

Partnerin für einen gemeinsamen Stand in Wandsbek oder Bergedorf gesucht, sowie ein Bio-Laden ist angedacht! Schreibe mir bei Interesse gerne eine Mail.


MIX & MATCH


 

Familiengerechtigkeit

(Oder "der Blick über den Tellerrand")

 

Arm ist, wer in Deutschland unter  ca. 800€/Monat netto alleine zur Verfügung hat. Leider ist der Wirtschaftsaufschwung, 2018, nicht bei allen angekommen. Und seit der Finanzkrise nimmt die Ungleichheit der Einkommen wieder zu (DIW). Gerade bei Familien mit mehreren Kindern und Alleinerziehenden ist eine gravierende Benachteiligung im Rentensystem spürbar.

Hier geht aber die aktuelle Rentenniveaudiskussion an den eigentlichen Familienproblemen völlig vorbei: „Mütter mit vier Kindern bekommen zur Zeit im Schnitt gerade einmal  (nach 35 Beitragsjahren) 582 Euro Altersrente. Von einer guten Durchschnittsrente können gerade Familien mit mehreren Kindern nur träumen – und das, obwohl sie die eigentlichen Leistungsträger im Rentensystem sind“, so Dr. K. Zeh, Präsident des Deutschen Familienverband.

So sei damit zu rechnen, dass jeder 2. Grundsicherung im Alter (derzeit Grundsicherungsbedarf 795€ netto) erhält. Leider wird dabei die neue "Mütterrente" (ein recht irreführender Begriff, da es auch Väter und Grosseltern erhalten) mit der Grundsicherung verrechnet.  Um also der Grundsicherung/Hartz VI zu entgehen, müsste jeder durchgängig 38 Jahre ein sozialversicherungspflichtiges Gesamteinkommen von 2330€/ca 15,50€ Std erzielen (Haufe).

Im Vergleich: Bei unseren Nachbarn, Niederland, funktioniert's, sie haben eine Grundrente von 1000 €. -

Ein weiterer Ausweg aus der Armutsfalle  für hiesige Familien mit Kindern wäre eine eigene, gesetzliche Rente (nicht pfändbar) bereits von Geburt an aufzubauen, bezahlbar anteilig prozentual über Kindergeld und Steuerermässigung. Damit auch die zukünftige Generation eine auskömmliche Rente hätte...Es wäre für die Zukunft eine grosse Last von den Schultern von Eltern genommen. - Eine bessere Lebensplanung wäre auch möglich, wenn jeder Beitragszahler eine unkomplizierte Einsicht in sein Rentenkonto ab Beitragszahlung hätte. Nicht jeder verfügt über Computerkenntnisse. Dazu wäre es hilfreich, wenn ein jährlicher Versand einer Renteninformation/ Rentenauskunft ab Beitragszahlung (und nicht erst mit 27/55 Jahren) erfolgt, aus dem die zu erwartende Höhe der Rente ersichtlich ist, wie in Schweden.

 

Gegenwärtige Diskussion 2019:

 

                                  *

 Vielleicht ist ja etwas passendes dabei. Wenn nicht,  heisst es: "Weiter nebenbei Pullover, Socken, Shawl, Handschuhe und/oder Mütze stricken!" In der Hoffnung, mal eine passende Garnitur zusammen zu bekommen. - Oder eine Zukunft ohne Kinder?

 

                                   *

 

Politische Aufgaben für mehr Familienorientierung in der Fruehgeborenenversorgung

Bundesverband "das fruehgeborene Kind e.V."

http://www.fruehgeborene.de/informationen-fuer-eltern

 

 

Welt-Fruehgeborenen-Tag 

             17.11.

                                    *

 

Barrierefreiheit

Link  Freechannel for my disabled friends . (Diese Seite wird bis voraussichtlich Ende Oktober überarbeitet) 

An dieser Stelle vorab:

Endlich dürfen auch Betreute zur Europa-Wahl gehen.     

                                      

 

                                      *

 

Die Zeitschrift Öko-Test hat in Vergleichstests dargestellt, dass die oftmals in neuer Babykleidung in hoher Konzentration vorhandenen Chemikalien Gesundsheitsrisiken und Allergien auslösen können. 

 

Bei Second-Hand-Babybekleidung und Kindermode sind diese Schadstoffe zu einem großen Teil herausgewaschen, sodass die Belastung durch Chemikalien deutlich geringer ist.

 

UND

 

Wusstest Du, dass getragene Kleidung (länger als 3 Monate) Deinen oekologischen Fussabdruck, Normwert 2.1 ha, um 5 - 10 % verringert? (Global Footprint Network)

 

Darum gibt es uns, weil gute, gebrauchte Kleidung kein Fall für den Schredder ist -

weg von der "Einmalverpackung".

Vorher:

Nachher:




Stellenangebote:

Derzeit kann ich keine freie Stelle anbieten, aber versuche es doch einmal über:

www.workeer.de

                                    *

Aus aktuellem Anlass und aufgrund Nachfragen (sibirische Kälte in den fogenden Nächten, 25. Feb. 2018 ff/Winter.), gebe ich folgenden Link weiter:

Übernachtungsmöglichkeit

für Flüchtlinge und Strassenkinder

                                   *

Winternotprogramm 

von Anfang November

bis Ende Maerz

                                   *

Ernährungsnotfallvorsorge

in unzugänglichen Gebieten

www.ernaehrungsvorsorge.de

 

                                    *                                                

Urlaub mit Kindern

hier ein paar Tipps

...der nächste Urlaub/die Klassenfahrt kommt bestimmt:

Checklisten zum downloaden

Download
Checkliste_Urlaubs-Koffer_PDF.pdf
Adobe Acrobat Dokument 216.4 KB
Download
Checkliste Reiseapotheke.pdf
Adobe Acrobat Dokument 52.7 KB
Download
Vollmacht Reisen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 45.2 KB
Download
Initiative vermisster Kinder
Kinderschutzfibel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.6 MB